Bild kinder
Hintergrund kinder

Ziele können sein

Ergotherapie in der Pädiatrie

Wir behandeln auch Kinder vom Kleinkind bis ins Jugendalter, deren Entwicklung verzögert oder deren Selbständigkeit und Handlungsfähigkeit im Alltag (Schule, Freizeit, Kindergarten, zu Hause) beeinträchtigt ist.
Nach einer ausführlichen Befunderhebung des Entwicklungsstandes holen wir das Kind dort ab,
wo es momentan steht.
Durch die persönlich abgestimmte Therapie-
gestaltung lernt das Kind seine Sinne, seinen Körper und sein Verhalten besser kennen und gezielter einzusetzen. Es erlangt darüber die größtmögliche Selbständigkeit und Zufriedenheit.
Dies wird mit Hilfe individueller Therapiekonzepte über alltagsrelevante Bewegungsangebote, handwerklich gestalterische Aktivitäten, Tätigkeiten zur Konzentrationsförderung, sowie zwischenmenschliche Angebote erreicht.
Eine gute Zusammenarbeit mit Eltern und dem sozialen Umfeld ermöglicht dem Kind eine größere Entwicklungschance.

Förderung und Verbesserung

  • Koordination und Gleichgewicht
  • Bewegungsabläufe und Tonusregulation
  • Kraftdosierung
  • Fein- und Graphomotorik
  • Wahrnehmung und Wahrnehmungs-
    verarbeitung von Sinnesreizen
    (sensorische Integrationstherapie)
  • Körperwahrnehmung
  • Linkshändigkeit/Händigkeitsdiagnostik
  • Konzentration, Aufmerksamkeit und Ausdauer
  • Merkfähigkeit und Aufgabenverständnis
  • Lern- und Leistungsstörungen
  • Planvolles Denken und Handeln
  • Einhalten von Regeln und Reihenfolgen
  • Frustrationstoleranz
  • Interaktion und Kommunikation
  • Weitere sozioemotionale Kompetenzen wie Verhaltenssteuerung, soziale Unsicherheit, Hyperaktivität, Aggressivität und Autismus

»Zwei Dinge sollten Kinder von ihren
Eltern bekommen – Wurzeln und Flügel.«

Johann Wolfgang von Goethe